jedichtet

|Nonsens |Lyrik |Stories |Blog

den reisenden

| Keine Kommentare

War mal einer, der zog aus
Sie zuerst dann aus dem Haus
Blieb verschollen Nacht um Nächte
Traurig seufzt sie, ach ich dächte
Er käm manchmal mir im Traum
Doch so läuft’s im Leben kaum
Aus den Augen aus dem Sinn
Sah er niemals wieder hin
Denkt nicht dran und
Denkt nicht weiter
Heiter ist das
Leben heiter
So weit weg
Und so nah dran
Zieht er jede in den Bann
Zieht sie aus und zieht
Dann weiter heiter
Ist das Leben
Heiter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.