jedichtet

|Nonsens |Lyrik |Stories |Blog

das klopfen bleibt

| Keine Kommentare

es war kein klopfen mit dem du kamst
meer ein rauschen voller schläge
gesang von oh wunder und staunen
für ein wesen das nichts von dir weiß

gesang überschlägt ringendes herz
hinter rippen klopft es laut im bogen
tanzt rauschen schritt für schritt
fließt seine sucht dir zu füßen

klebrig bald viel leuchten im blick
bitten war hoffen auf rückzug pein
vorprogrammiert kommt gut nie allein
daher nimm dein staunen mit dir

es blieb ein klopfen als du gingst
meer voll rauschen in seinem herz
bleibt ja die erinnerung an wunder
von denen es nichts ahnte bis dahin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.