jedichtet

|Nonsens |Lyrik |Stories |Blog

sein schönster schmuck

| Keine Kommentare

Die ganze Welt in einer einzigen Straße
nach der nächsten quer ändert sich ihr Bild
Schwarze nur noch dazwischen wie
Kitt für gute Nachbarschaft grüßen sie
good morning schreien auch die Möwen
wenn sie kreisen und eilen
die da eilen ihr Gesicht zum Boden – eilen
als wären sie zu spät dran
am Samstag Sonntag auch
als ich die ganze Welt erneut durchlaufe
rennen sie mich fast um – nie
sehen sie mir in die Augen – nie
denken sie good morning nicht im Traum
IMG_4636Hüte wie ein schwarzes Käserad
zwei Locken dazwischen Bärte
so sie sprießen – Eile
immer in Eile
als wollten sie jedem
der nicht zu ihrer Welt gehört
nicht wahrhaben
wollen nicht wissen
wer ihre Nachbarschaft durchquert
lasse ich mir mein Lächeln nicht nehmen
und endlich als ich mich frage – ob die
Kinder deren Gesichter zu Boden
immer nur zu Boden gehen
wenn sie eilen
genauso eilen
oder mehr
als schämten sie sich ihres Äußeren
wie in einer anderen Welt
in der ich nichts verloren habe
sieht doch endlich einer
einer mit freundlichem Blick
dem ich hätte good morning zuflüstern sollen
flüstern ja
damit – die da eilen
aus jeder Ecke
plötzlich um die Ecke
schwarz gekleidet
bodenlang
zwei Locken
Bärte dazwischen
so sie wachsen
aus den Häusern eilen
vor denen der Müll quillt
gar nicht passt zu dem Kostüm
aber quillt
und er sieht mich
mit zwei so aufrichtig freundlichen Augen an
den Kopf erhoben
lachender Blick
verhaltenen Schrittes
sollen es nicht bemerken
dass da einer unter ihnen
aufrecht seinen Schmuck trägt
unter dem Hut wie ein schwarzes
Schweizerkäserad
zwei Locken
dazwischen Bart
grau meliert
trägt er den schönsten Schmuck
den er für mich tragen kann
trägt oben auf in diesem
Augenblick
den Kopf nicht zum Boden
sondern sieht
freundlich in mein Gesicht
ohne Vorurteile
bis die nächste Querstraße
seine Welt hinter mir lässt
bleibt diese Begegnung
in der Erinnerung
dauert sie an

Brooklyn, 22.03.2015, Bedfordstreet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.