jedichtet

|Nonsens |Lyrik |Stories |Blog

Geratter

| 1 Kommentar

Die Strahlen rattern mir ins Gesicht
durch den Zaun, den ich auf dem Rad
an mir vorbei ziehen lasse.
Blinkt in die Augen
durch die Nase in den Kopf.
Hallo Sonne, mach mir den Tag!

Die Finger rattern mir über Wirbel
durch den Stoff, den du mit der Hand
unter ihr vorbei gleiten lässt.
Warm auf der Haut
in den Bauch zwischen Worte.
Hallo du, willkommen in meiner Welt!

Die Geschichten rattern mir im Kopf
ins Gefühl, das ich mit ihrem Lesen
in mich hinein ziehen lasse.
Klopft in Erinnerung
an Vergleiche gegen den Willen.
Hallo Leben, ich lerne immer wieder neu!

Ein Kommentar

  1. Sehr hübsches Gedicht. Gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.